Adipositas,  Schlauchmagen

Negatives zum Schlauchmagen

Negatives zum Schlauchmagen. Nie gibt es 100 % Positives zum Schlauchmagen (oder etwa zum Magenbypass). Aber aus meiner Sicht ist es wichtig alle Vor- und Nachteile zu wissen. Das erleichtert einen die Entscheidung, die nicht einfach so getroffen wird, sondern die sehr gut überlegt sein muss. Mein Adipositas Zentrum hat damit sofort offen und ehrlich gearbeitet und nichts verschwiegen.

Doch welches sind den die negativen punkte bei einem Schlauchmagen? Kann jeder die so erleben oder sind die nicht allgemein? Es gibt viele Fragen und auch wenn es nicht gerne gelesen, nicht jedes Problem trifft auf jeden zu. Nicht jeder Negative Punkt trifft auf jeden Operierten zu. Es kann, aber es muss nicht negativ sein.

Negatives zum Schlauchmagen

Jetzt nach 12 Monaten bin ich immer noch in der Lernphase und kann sagen das ich immer noch mit einigen Sachen zu Kämpfen habe. Das sind unter anderen das mein Kopf oft denkt das wir noch „Hunger“ haben. Also es gibt Essen wie Beispiel „Pasta mit Bolognese Soße“. Doch das Sättigungsgefühl setzt hier nicht sofort ein, dann schmeckt es noch so gut und schon esse ich mehr. Also ich rede nicht von großen Menschen, sondern 100 g statt 90 g. Das kommt nicht oft vor, aber wenn dann geht es mir mehr als schlecht.

Ich bekomme starke Magenschmerzen, Übelkeit mit Bauchdruck und leider kommt dann durch den Druck ohne, dass ich was machen kann das Essen wieder raus. Damit fühle ich mich noch schlechter und ich habe natürlich die Sorge das ich wieder Probleme mit meinem Kreislauf bekomme. Das ist einfach ein Lernprozess, mit den ich Leben muss.

Auch mit Obst muss ich immer vorsichtig sein und das genau abwiegen. Daher wiegen wir ab nun alles ab. Ich wiege nicht nur 90 g ab, sondern ich mache 10 g weniger damit mein Magen sich nicht mehr so wehrt und das geht dann. Die Abwiege Funktion ist nun der beste Freund, ohne der es nicht mehr geht.

Negatives zum Schlauchmagen

Negatives vom Schlauchmagen Liste

  • Ein Leben lang Mineralien und Vitamine mit Kapseln usw. einnehmen
  • Immer achten was und wieviel man isst
  • Essen und Trinken immer trennen
  • Es kann vorkommen das der Geschmack sich verändert
  • Verträglichkeit kann sich ändern

Es sind nicht viele, aber mit denen kann ich wunderbar Leben. Das sind für mich kleine Verzicht/ Veränderungen, mit denen ich zurechtkomme und im Vergleich zu dem Leben davor nichts. Ich darf nicht vergessen, dass vor der OP kein Leben mehr möglich war.

Habt ihr negatives erlebt?

Zum Verfolgen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung!

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.