Magenbypass,  Bewegungstherapie

Magenbypass – Bewegungstherapie

Bewegung ist für die Gesundheit und den Körper sehr wichtig. Für den Magenbypass und den Antrag ist es wichtig, dass man auch Bewegungstherapie/ Sport macht. Das wird vom AZ (Adipositas Zentrum) auch vorgegeben und wird von den Krankenkassen auch verlangt. Es ist natürlich schwer das Nachzuweisen, aber nicht unmöglich. Ein paar Tipps gebe ich euch gerne mit auf den Weg.

Wenn man nun keine Bewegungstherapie oder Steigerung der Aktivitäten berichtet wird, muss man schauen das man eine Mitgliedschaft und Teilnahme im Sportverein, Fitnessclub, Volkshochschule oder andere Aktivitäten verweisen. Hier ist Eigenverantwortung gemäß § 1 SGB V. Also wenn man nun regelmäßig eine Sportliche Betätigung macht, die mindestens 2 Stunden in der Woche sind wie Schwimmen, Radfahren usw. sind diese nicht in Zweifel zu ziehen. Wenn jemand durch seine Arbeit viel Körperliche Anstrengung hat, wie ein Landwirt, Bauarbeiter, Metzger oder Postbote, kann man die Bewegungstherapie als erfüllt ansehen.

Bewegungstagebuch führen

Damit man einen Nachweis hat und wiederlegen kann, was man für Bewegungen gemacht hat, sollte man ein Bewegungstagebuch führen. Es gibt vordrucke die man nehmen kann und dort dann in einer Liste alles eintragen kann.

  • Datum
  • Uhrzeit von …bis….
  • Dauer
  • Aktivität z.B. Schwimmen, Radfahren usw.
  • Nachweis mit Stempel und/oder Unterschrift vom Kursleiter o.ä.

Nutze deine Chance. Man muss nicht Joggen gehen oder stundenlang sich bewegen, aber langsam sollte man sich steigern. Klar ist es leicht gesagt, aber Schwimmen macht Spaß und man kann ja auch hingehen, wenn das ältere Schwimmen. Dann hat man keine Kinder da, die sich Lustig machen können.

Vielleicht mit Leuten aus der Selbsthilfegruppe zusammen Sport machen. Gehe mal mehr zu Fuß und wenn das nur wenig ist und das langsam Steigern. Notiere dir alles aber bitte, sei dabei ehrlich.

Kleine Sportlichen Tipps

Kaufe dir notfalls ein Sportgerät für Zuhause. Fahrrad oder wenn du noch nicht so dich bewegen kannst, das Fahrradfahren vom Sofa aus. Gehe 2 Mal die Woche Spazieren und wenn das nur kurz ist am Anfang. Pause ist natürlich erlaubt und dann langsam Steigern. Oder ein Fitnesscenter, das für Übergewichtige Programme hat und wo man unter Kontrolle ist.

Du sollst da auch nicht Sport machen bis zum Umfallen, sondern langsam Anfangen mit Bewegung und das abgestimmt auf dich. Ich bespreche das einfach mit einem Coach oder den AZ und dann mach es. Vielleicht aber auch ins Tierheim fahren und dort einen Hund spazieren führen und das 2 oder 3 Mal die Woche und immer sich das bestätigen lassen. So vereint man Spaß und tut noch was Gutes. Die Tiere freuen sich und man kommt auch raus und kann so das anpassen an seine Kräfte. Perfekt um sich mehr zu Bewegen.

Zum Verfolgen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung