Essen gut alles gut
Ernährung

Essen gut alles gut

(Unbezahlte Werbung)

Essen gut alles gut: Wie wir wieder lernen, auf unseren Bauch zu hören von Dr. Heike Niemeier

Spüren, was dem Körper guttut.

darf es ein Snack zwischendurch sein? Wie bleiben wir trotz stressigem Berufsleben gesund? Und was haben Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette und Ballaststoffe damit zu tun? Dr. Heike Niemeier zeigt uns, dass auch bei der Ernährung die inneren Werte zählen, dass Verbote und Verzicht der falsche Weg sind, und dass kleine Änderungen eine große Wirkung haben können. Unterhaltsam, anschaulich und fundiert erzählt uns die erfahrene Ernährungswissenschaftlerin alles, was wir wissen müssen über das, was in den Einkaufswagen, auf den Tisch und in den Magen kommt.

In Geschichten aus ihrem Leben, ihrer Praxis und der Forschung zeigt sie uns, dass wir mit Kalorienzählen weder schlank noch glücklich werden – dass wir es mit der richtigen Erkenntnis aber sein könnten. Früher lernten wir, den Teller leer zu essen, damit die Sonne scheint, heute sagen uns Werbung, Zeitschriften und unser schlechtes Gewissen, was gut ist – obwohl das doch unser Bauch am besten weiß!

  • Herausgeber: KiWi-Taschenbuch; 1. Edition (17. Dezember 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • ISBN-10: 3462054325
  • ISBN-13: 978-3462054323
  • Abmessungen: 13.5 x 2.35 x 21,5 cm

Wissenshäppchen

aus der Praxis der Ernährungswissenschaftlerin schaffen ein besseres Verständnis für eine ausgewogene und gesunde Ernährung und zeigen uns, worauf wir bei der Auswahl unserer Lebensmittel achten sollten.

Biografie Heike Niemeier von Essen gut alles gut

Heike Niemeier ist promovierte Ökotrophologin – also Ernährungswissenschaftlerin. Sie lebt in Hamburg und arbeitet im gesamten deutschsprachigen Raum als Ernährungsberaterin. Bei Workshops, Schulungen und Vorträgen, in Unternehmen, als Expertin im Fernsehen, aber auch in persönlichen Beratungen hilft sie Menschen, über die Ernährung ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern. 

Essen gut alles gut

Essen gut alles gut – meine Meinung!

Es dreht sich bei mir nicht mehr um Essen im Leben und doch muss ich eben sehr aufpassen. Ich achte auf Kalorien, Fette und Zucker und auf das, was mir eben nicht guttut. Das Buch Essen gut alles gut habe ich mehr als interessant gefunden. Es beschäftigt sich mit Essen und den meisten Sorgen und Problemen, die wir haben. Ich selbst merke immer wieder, dass mein Kopf noch alte Sachen kennt und muss kämpfen damit ich nichts davon Esse. Dazu aber in einen anderen Post mal mehr.

Essen gut alles gut, wir müssen lernen, wieder auf unseren Bauch zu hören. Dr. Heike Niemeier hat eines der besten Bücher über Ernährung rausgebracht und was ich aufmerksam gelesen habe. Schwere Themen werden hier fachlich und umfassend auf den Punkt gebracht. Aber sodass jeder das nachvollziehen kann. Ich rate aber jeden, dass man das Buch langsam lesen sollte, damit es sich auch prägend ist für Veränderungen. Erfahrungen und Rezepte für den Alltag, die man immer braucht und natürlich auch Selbstversuche werden unterstützt. Lebensmittel, die man einfach zum Leben braucht und ja, man muss essen, um zu leben und das sollte man anfangen zu genießen.

Keinen menschlichen Trend im Leben, den die Autorin aufgreift, sondern dass man ohne Moralkeule geschwungen wird. Es wird nur beschrieben, dass man nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich nehmen sollte, aber sonst zeigt die Autorin keinen erhobenen Finger. Das Motto ist „Verbote sind verboten“.

Das Buch Essen gut alles gut besteht aus 3. Teilen wie „Wozu über das Essen nachdenken?“, „Was essen wir?“ Und „Wie essen wir?“. Und am Ende wird von der Autorin noch einmal alles zusammen gefasst, was mir sehr gut gefällt. Ich habe das Buch recht gut vorne im Buchregal liegen, damit ich das immer nutzen kann. Als Lehrbuch zur Unterstützung für meine Ernährung, damit ich nicht in alte Muster falle. Und immer wieder sehe ich, was in einen fertigen Smoothie an Zucker steckt, die immer als gesund verkauft wird.

Doch auch Orangensaft und andere fertigen Säfte sind nicht frei von Zucker und da muss man besonders gut aufpassen. Und zur guten Ernährung muss auch die Bewegung auch beachtet werden. Beides zusammen muss eine gute Mischung sein. Diese ist bei jeden anders und muss von einem rausgefunden werden.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht, dass man sich nicht angegriffen fühlt. Ich habe mich wohlgefühlt beim Lesen und nehme so gerne noch weitere Tipps an. Und anhand von unterschiedlichen Listen, wie das mit der Insulinausschüttung ist, finde ich sehr wichtig für jeden.

Ich gebe dem Buch Essen gut alles gut gerne 5 Sterne.

Zum Verfolgen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung!

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.