Brotsorten
Ernährung,  Gesundheitliche Aspekte

Brotsorten

Brotsorten gibt es viele und für jedes Auge ist etwas dabei, Aber nach einer Operation kann niemand einen sagen, welches Brot man essen kann. Am Anfang, noch im Krankenhaus bekam ich Weißbrot, also Toast nach einigen Tagen. Ich habe die Rinde entfernt und auch nur weniger als die Hälfte gegessen. Bei dem Brot bin ich geblieben und habe erst Monate danach andere Brotsorten ausprobiert. Wichtig ist nur dass es kein Brot mit ganzen Körnern sein darf. Damit der Darm und die Nähte nicht beschädigt wird.

Brotsorten nach einer Operation

Ich kann nicht sagen das jeder nun Vollkorn, Milch oder Dinkelbrot verträgt. Aber man sollte schon eines raussuchen was nicht mit Zucker voll ist und es Verträglich ist. Wenn man Backt, kann man auch selbst backen und so das Brot nehmen, was man gerne mag und verträglich ist. Aber ich möchte noch einmal sagen, das sich das Vertragen immer ändern kann. Ich konnte am Anfang kein Vollkorn vertragen, dann habe ich ein Dinkel-Quark Brot immer gegessen und dem Vertrag ich jetzt nicht mehr.

Brotsorten

Ich würde einfach sagen beim Bäcker immer 2 Scheiben kaufen (viele bieten Brot auch in Scheiben an).

  • Teste das Brot in Ruhe mit einer halben Scheibe
  • Die ersten Wochen, also ca. 10 Wochen keine Brote mit ganzen Körnern.
  • Probiere Brote, die nicht viel Melasse haben, also eher Brot das Natürlich gebacken wird.
  • Gut geeignet sind Weißbrot, Toastbrot, Brötchen, Waffelbrot
  • Knäckebrot geht auch ab und zu. Es muss gut gekaut werden.
  • Probiere eine kleine Menge aus und warte 40 Minuten, ob du es Vertragen tust.
  • Laugengebäck ist oft nicht verträglich, mit dem Meersalz sollte man auch vorsichtig sein.

Vor allem probiere es aus ohne Stress und wenn du Bauchschmerzen hast oder dich Übergeben hast, solltest du nach einem anderen Brot dich umschauen.

Zum Verfolgen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzerklärung!

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.