Uncategorized

Aminosäuren und damit Abnehmen

Ich bin seit 3 Wochen im Krankenhaus zum Abnehmen und vorbereiten auf die Operation. Es wird nicht einfach wegen der Narkose, aber man kämpft hier zusammen. Das Programm bedeutet 800 kcal. Und nichts anderes und nur Wasser und Tee. Und natürlich ist das schwer, aber zu schaffen. Ich tue es für mich und mein Leben.

Eine Unterstützung die ich bekomme sind Infusionen mit Aminosäuren. Diese unterstützt mich beim Abnehmen. Was das genau ist und es bringt, möchte ich erklären.

Aminosäuren und das Abnehmen

Aminosäuren sind nicht nur für den Muskelaufbau gedacht, sondern auch zum Abnehmen. Die Aminosäure ist eine sehr wichtige Rolle für unterschiedliche Prozesse im Körper. Bestimme Aminosäuren können den Organismus anregen, Hormone zu produzieren, welches uns unterstützt bei der Fettverbrennung und leistet dort viel Arbeit. Aber man darf nicht ein Hexenwerk erwarten.

Exakt Dosiert können Aminosäuren unterstützen und helfen. Eigentlich ist auch wichtig das man sich sportlich betätigt und die Umstellung der Ernährung die man machen muss. Bei mir wird das zum abnehmen genommen und um den Muskelaufbau zu Fördern. Es gibt es aber auch in Tablettenform und Pulver. Hier aber mit dem Arzt zusammen das besprechen, gerade um abzunehmen. Es fördert den Muskelaufbau und gleichzeitig die Verbrennung der Fettreserven die im Körper vorhandenen sind. Es kann bei einigen Aminosäuren auch im Schlaf Fett in Energie umgewandelt werden.

Hungergefühl mit Aminosäuren bekämpfen

Die Aminosäure Phenylalanin kann die Wirkung auf ein bestimmtes Hormon im Magen Darm Trakts mitteilen das der Hunger bzw. das Hungergefühl nicht gebraucht wird. Dieser kann das Gefühl der Sättigung beeinflussen. Auch in der Schilddrüse werden einige Hormone hergestellt, die auch diese Aufgaben übernehmen im Fettabbau. Dafür werden diese Hormone stetig zum Blut bereichert. Das führt zu einer Erhöhung der Temperatur im Körper, zu einer Steigerung des Herz-Kreislauf-Systems und auch die Förderung des Fettabbau und damit auch zu einer Erhöhung des Grundumsatzes. Damit sich dieses wichtige Hormon bilden kann, ist neben Jod auch die Aminosäure Tyrosin ausschlaggebend.

Abnehmen mit Ernährung und Aminosäuren

Die Ernährung ist das wichtigste und man sollte die Kalorienzufuhr runterfahren. Am besten mit einem Arzt zusammen und Ernährungsberater damit es nicht zu einen Mangel kommt oder man ein Effekt bekommt. Dann dazu Bewegung, was einen möglich ist von der Gesundheit her.

Süßigkeiten sind Tabu und wenn man was knabbern möchte, Gemüse, Gemüse und Gemüse. Mageres Fleisch und Fisch und viel Eiweiß ist wichtig.
Ich bin mit dem Team zusammen auf 800 kcal.

Mein Tagesplan mit Essen

• 1 Scheibe Vollkornbrot oder Leinsamenbrot, wenig Margarine und 1 Scheibe magere Wurst/Käse
• 1 mager Joghurt oder Fruchtjoghurt
• Etwas Knabbergemüse
• ½ Portion Mittagessen also Hähnchenbrust, Gemüse und wenig Kartoffeln oder Reis.
• 1 Stück Obst wie Apfel, Birne, Pflaume oder Mandarine
• 1 Scheibe Vollkornbrot, etwas Margarine und 1 Scheibe magere Wurst/Käse
• 1 Schale gemischter Salat mit wenig Essig -öl Dressing

So ist meine Ernährung und es klappt gut dank der Aminosäuren. Es ist schwer die ersten Tage, aber dann geht es.
Trinken tue ich mindestens 2 Liter Wasser und selber gemachten Eistee.
Was macht ihr beim/fürs Abnehmen?

Zum Verfolgen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung