Gesundheitliche Aspekte,  Tricks

Trick für den Alltag um Kalorien zu verarbeiten

Es gibt verschiedene Tipps, wie man was gegen Bauchfett was machen kann. Dabei braucht man meistens kein Training oder einen Coach, sondern einfach ein paar Regeln. Diese sind aber auch, je nach Tipp auf andere Bereiche anwendbar. Gesund ernähren und fit bleiben bedarf kein großes Wissen, sondern einfach nur gründliches Überlegen und nachdenken.

Die Tricks und Tipps kann man gut mit in den Alltag einplanen und einbauen. Wenn man möchte, kann man dem Schritt für Schritt machen, das überfordert einen dann nicht. Wir sind Gewohnheitstiere und legen das nicht gerne ab. Aber oft ist der neue Weg, das Ablegen der alten Gewohnheiten der bessere Schritt in das neue Leben. Und Schritt für Schritt kann man sicher gehen, dass man sich nicht überfordert oder zu viel und unnötigen Druck aufbaut. Ich finde deinen Weg, der für dich richtig ist.

Trick 1 – Gewohnheiten

Gewohnheiten sind oft die schlimmste Waffe gegen Bauchfett, falsches Essen und das Verschieben von mehr Sport oder Bewegungen. Wir nehmen uns immer was vor, aber wenn dann der Zeitpunkt gekommen ist, verschieben wir das immer wieder gerne. Aus diesen Gewohnheiten zu kommen ist sehr schwer, aber nicht unmöglich.

Ersetze langsam die alten Gewohnheiten durch neue, gute Gewohnheiten, die dir guttun und für dich und deine Gesundheit gut sind.

• Kaufe niemals mit Hunger ein!
• Kaufe mit einem Einkaufszettel ein, auf den du alles Notiert hast, was du brauchst.
• Fahre Fahrrad, zur Arbeit. Das Kind zum Kindergarten oder Schule bringen, zum Bäcker oder wenn man nur wenig Einkaufen möchte. Oder zum Arzt.
• Gehe mal die Treppen und lass den Fahrstuhl links liegen.
• Süßigkeiten sind Suchtmittel, aber alle soll man nun nicht sich Verbieten. Aber lege dir in einer Schale nur wenig Süßigkeiten für den Tag. Mehr gibt es dann nicht.
• Zeit nehmen für das Essen und genieße es. So merkt man gleich, wenn sich das Sättigkeitsgefühl bemerkbar macht.
• Esse nur so viel bist du satt bist. Kein mehr ich muss es aufessen, damit es weg ist.
• Snacks sind Kalorienbomben, wenn dann suche dir eine gesunde Alternative. Obst wenig oder Gemüse geht immer.

Hast du jetzt diese Gewohnheiten in deinen Alltag eingebracht und das funktioniert. Denkst du nicht mehr drüber nach ohne, dass du bewusst dich Anstrengen musst? Dann hast du viel Gewonnen und du nimmst vielleicht was ab und hast mehr Bewegung ohne, dass du Stress hast oder Verzichten musst. Glückwunsch. Dann kann es weiter gehen zum nächsten Schritt.

Trick 2 – Fotos und Ernährungsbuch

Man kann sich nicht immer erinnern, was man an einen Tag alles gegessen hat. Daher sollte man für sich in ein Ernährungsbuch führen oder alternativ immer ein Bild machen von allem, was man isst und trinkt. Damit sieht, man am Tag darauf was man zu sich genommen hat und findet vielleicht auch die kleinen versteckten Kalorien oder fettigen Sachen, die man gegen andere Sachen austauschen kann.

Kleine Sünden oder falsche Produkte kann man erkennen. So kann man es ändern und für sich die bessere Ernährung draus ziehen. Im Alltag denken wir nicht an alles oder vergessen das gerne einmal.

Schaffe dir ein Bewusstsein mit Fotos und ein Ernährungsbuch. Kontrolliere damit deine Ernährung.

Trick 3 – mehr Stehen

Leider sind viele Jobs und Sachen, die man macht im Sitzen. Aber sorge für Abwechslung und versuche auch mal was für die Gesundheit zu tun. Durch das Stehen aktiviert sich die Muskulatur in den Beinen. Der Körper verbraucht Kalorien und das kann uns helfen abzunehmen.

• Stehe einfach alle 30 bis 60 Minuten auf und bewege dich 5 Minuten. Damit regt man den Kreislauf an und es fördert sich die Produktivität und die Fettverbrennung.
• Lege die Wäsche zusammen im Stehen, damit aktivierst du deine Muskeln und du verbrennst Kalorien.
• Koche und bereite alles vor in Stehen.
• Telefonierst du gerne? Dann laufe dabei rum und bewege dich. Mache Haushalt oder was anderes. Du hast Spaß und verbrennst Kalorien.

Trick 4 – kleine Teller

Denn Tipp gibt es auch bei der Ernährungsberatung, aber kleine Teller helfen einen wirklich beim Abnehmen!

Der kleine Teller bietet der Nahrung weniger Platz und so nimmt man auch weniger Nahrung auf. Wenn man ihn nicht immer wieder füllt natürlich. Aber bis jetzt funktioniert das und man täuscht so das Auge auch. Und im Grunde esse ich ja auch nicht den großen Teller leer, sondern die Menge auf dem kleinen reicht mir.

Beim Toast gibt es einen Tipp, kaufe gleich das Sandwich Toast und das nimmt vom kleinen Teller gleich fast alles ein und meistens ist man nur 1–2. Von den kleinen meistens mehr als das Doppelte. Der Vorteil du bist satt ohne, dass du zu viel gegessen hast und bist befriedigt.

Trick 5 – Schlafen

Es ist sodass, wenn man Schlafmangel hat, dass es dick und krank macht. Darum sollte man für ausreichend Schlaf sorgen.

Am Tag sollte man mindestens 7 bis 8 Stunden schlafen, ein Nickerchen für 30 Minuten am Nachmittag kann auch wahre Wunder wirken, man muss es ausprobieren. Wenn du das verträgst und nachts schlafen kannst, solltest du das machen, wenn es geht.

Wichtig für einen guten Schlaf ist ein guter Lattenrost und eine gute Matratze. Das sollte auf das Gewicht ausgelegt sein und gut für die Bandscheibe/ Rücken sein. Kostet etwas mehr, aber für eine gute Qualität und für die Gesundheit ist das in Ordnung. Rückenprobleme können mit der falschen Matratze und Lattenrost unterstützt werden.

Raumtemperatur ist auch wichtig, es sollte nicht zu warm sein und gut durchlüftet sein. Sauerstoff ist hier wichtig. Ich finde raus, wie das für dich am besten ist und auch was dich vielleicht stört am Schlaf. Entferne das aus dem Zimmer, wenn es TV oder Radio ist. Auch sollte man für eine gute Abdunkelung sorgen und notfalls was anbringen was das Zimmer vor Licht schützt, besonders wenn dann noch eine Laterne vor dem Fenster steht.

Trick 6 – Freundin/ Freund für Sport

Suche dir jemanden mit dem du zusammen Sport machen kannst. Oder einfach Spazieren gehen, vielleicht mit deinem Hund und andere Hundebesitzer. Vielleicht habt ihr gleiche Ziele und könnt euch in der Sache unterstützen und motivieren.

Suche dir eine Sportgruppe, mit der du zusammen Sport machst. An Tagen, die nicht so gut sind, können diese Partner dich auffangen und antreiben und motivieren.

So kann man auch zusammen schwimmen gehen, was kochen usw. einfach Motivieren und sich aufbauen. Übungen machen und zusammen Muskeln aufbauen und Kalorien verbrennen.

Trick 7 – Eiweiß

Eiweiß ist sehr wichtig für den Muskelaufbau und Muskelkraft. Das Eiweiß hilft auch bei der Abnahme und sättigt dazu.

Eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Eier, aber auch andere Lebensmittel das gute Eiweiß enthalten machen besser satt und fördern die Fettverbrennung. Der Blutzuckerspiegel wird stabil gehalten und der Heißhunger wird weniger. Ersetze die kohlenhydrathaltigen Lebensmittel durch eiweißhaltige Lebensmittel und du förderst deinen Muskelaufbau und gleichzeitig wird die Fettverbrennung angeregt.

Esse lieber etwas Käse oder Käse-Mozzarella Salat zwischendurch als Chips.

Trick 8 – Trinken

Leider ist das so der Limonade und CO einen schmecken und süchtig machen. Doch das sind die geheimen Kalorien die einen auch viel Zucker zuführen und dick machen. Man kann ab und zu auf Zero Produkte zurückgreifen, dann auf Wasser und selber gemachte Fruchtschorlen aus wenig Saft und viel stilles Wasser.

Es gibt auch Teesorten die man heiß und kalt trinken kann und darunter sind Sorten, die wirklich klasse sind. Apfelernte ist nun, wie Apfelsaft nur man hat keine großen Kalorien und der schmeckt wirklich gut. Trinken ist wirklich wichtig und mindestens sollte man 1.5 l trinken, 2l sind, aber noch besser damit man auch genug Flüssigkeit hat. Und mit diesen Getränken steigt der Blutzuckerspiegel nicht so an und der Heißhunger bleibt weg und vor allem bleibt auch das Bauchfett damit aus.

Smoothies sollte man nur selber machen und hier nicht auf die fertigen zurückgreifen. Diese sind voller Kalorien und Zucker war nicht gesund ist.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung