Eiweißmangel,  Eiweißprodukte,  Eiweißpulver,  Gesundheitliche Aspekte,  Magenbypass,  Rezept Ideen,  Schlauchmagen,  Uncategorized

Proteinshake selber machen mit 4. Ideen

Proteinshake selbst machen, ich habe noch nie selbst gemacht. Immer nur Pulver genommen für meine Proteinshakes. Nun wollte ich das selbst probieren. Ein paar Ideen habe ich aus einer Gruppe und eigentlich ist es auch nicht so schwer. Proteinshake selbst gemacht würde eine Zwischenmahlzeit ersetzen, je nach Menge auch 2 oder 3. Einfach immer wieder kaltstellen, vor allem im Sommer. Im Sommer kann man gut 2-3 Eiswürfel zugeben, das macht das frischer und kälter. Alternativ nimmt man gefrorene Früchte.

Proteinshake kann man in unterschiedliche Geschmacksrichtung machen. Ob mit Erdbeeren oder wie ich mit etwas Kakao. Die Menge schaffe ich nicht allein, da trinkt mein Mann dann mit und reicht für mehr. Zubereiten dauert keine 10 Minuten und man weiß was drinnen ist. Trinkt ihr selbst gemachten Proteinshake oder fertigen mit Pulver? Ich trinke beides und werde noch weitere Rezepte ausprobieren.

Wichtig ist, dass der Proteinshake folgende drei Komponenten beinhaltet

  • Eiweiß: Quark, Joghurt oder Hüttenkäse
  • Kohlenhydrate: Haferflocken oder kohlenhydratreiches Obst, wie Bananen usw.
  • Fette: Olivenöl, Nüsse oder Leinsamen (ca. 2 Esslöffel)

Damit der Proteinshake auch schmeckt, können nach Belieben Obst auch TK Obst, Honig, Gewürze oder ungesüßten Kakao hinzufügen. Die Konsistenz kann mit Milch gemischt werden. Das Grundrezept sollte man beibehalten, einfach aufwerten. Man kann auch etwas Erdnussbutter zugeben als Geschmack, dann aber Honig weglassen.

Sind Eiweißshakes Bestandteil einer Diät, ersetzen sie eine Mahlzeit. Dafür müssen sie gleichzeitig sättigend sowie fettarm und kalorienreduziert sein. Hier kann man Wasser statt Milch nehmen, ausprobieren ob einen das schmeckt. Ich mag den Proteinshake nur mit Milch. Es muss aber kalte Milch sein, anders schmeckt es mir nicht.

Proteinshake und was ist drinnen

Am besten eignen sich hochwertige Produkte wie griechischer Joghurt. Milchprodukte enthalten Casein.  Das ist ein Protein was sehr gut sättigt und langsam verdaut wird! Aber auch Whey wird durch Milchprodukte geliefert. Das ist ein Protein was für eine gute Sättigung verantwortlich ist, aber es wird dann auch langsamer verdaut. Der Körper wird so lange mit Aminosuren versorgt. Es sind in Milchprodukten auch Vitamine und Mineralien enthalten.

Naturbelassene Nussbutter und Nussmus kann man als gesunde Fette eingestuft werden. Nüsse kann man auch mit verwenden, Leinsamen oder Chia Samen eignen sich auch für gesunde Fette. Und süße, würde ich nur Honig nehmen. Zuckerersatz sollte man nicht nehmen.

Es gibt eigentlich keine Grenzen in Sachen Geschmack. Ob fruchtig oder mit Kaffee.

Aber Achtung! Zu viel Eiweiß kann schädlich sein!

Wie gefallen dir unsere selbstgemachten Proteinshakes? Und hast du vielleicht auch ein Rezept, das andere interessieren könnte? Schreib mir doch ein Kommentar.

Basisrezept Proteinshake

250g Magerquark / Magertopfen

220g Vollmilch

80g Wasser

30g gemahlene Haferflocken

Proteinshake selbst gemacht mit Erdbeeren

500 g Magerquark

500 g fettarmer Naturjoghurt

500 g Erdbeeren/ andere Früchte

1 TL Honig

Fettarme Milch nach Gefühl

2 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen und das grün abschneiden. Die Früchte dann pürieren.

Quark, Joghurt, Olivenöl und den Honig verrühren und dann das Püree von den Erdbeeren dazugeben.

Etwas Milch dazugeben das es eine angenehme Konsistenz hat.

Alles noch einmal schaumig rühren.

Proteinshake selbst gemacht mit Kakao

500 g Quark
500 g Joghurt

2 TL Backkakao

1 Banane

Etwas Fettarme Milch

1 TL Pinienkerne

Zubereitung

Quark, Joghurt, Banane und Pinienkerne verrühren und mixen und das ganze 2 Minuten.

Den Backkakao zugeben und alles schaumig rühren.

Durch die Banane braucht man keinen Honig. Und je reifer die Bananen sind, desto süßer wird der Proteinshake. Einfach probieren was einen schmeckt.

Kaffee Proteinshake

150g Kaffee

150g Vollmilch

250g Magerquark

1 TL Honig

Zubereitung

Den Kaffee mit Magerquark Pürieren, wenn es schaumig ist den Honig und die Milch zugeben. Alles schaumig rühren.

Probiert es aus und lasst es euch schmecken.

Bild von Lubos Houska auf Pixabay, Bild von Welcome to all and thank you for your visit ! ツ auf Pixabay, Bild von pasja1000 auf Pixabay,

23 Kommentare

  • Katja

    Das klingt interessant. Ich habe noch nie einen Proteinshake getrunken, geschweige denn einen selbst hergestellt.
    Nimmt man über die normale Nahrung nicht genug Protein auf?

    Liebe Grüße, Katja

  • Jana

    Ich würde die fruchtige Variante immer bevorzugen! Kakao klingt auch noch lecker, aber mit Kaffee konnte ich noch nie etwas anfangen 🙂 Trotzdem schöne Rezeptideen! Lass sie dir schmecken!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Bea

    Das ist ja mal originell – Proteinshakes zum Selbermachen. Ich mag dieses fertige Zeug nicht, weil ich nicht so genau weiß, was da drin ist und ob ich alles vertrage. Nun kann ich meinen selbst machen und das reinmachen, was ich trotz Histaminintoleranz abkann. Super, danke dafür!

    Lieben Gruß, Bea.

  • Steffi

    Huhu,

    habe mich mit Shakes noch nie befasst, aber bin überrascht das es so einfach zum zubereiten ist. Mit Erdbeeren oder Kakao wäre genau meine Geschmacksrichtung!

    LG
    Steffi

  • Denise

    Super! Mein Freund kauft auch immer nur diese Fertigpülverchen. Da graut mir immer schon von dem Geruch. Ich glaub ich werde ich mal mit einem selbstgemixten Proteinshake überraschen 🙂 Danke für die Anregung und die Rezepte!
    LG Denise

  • Tanja's Everyday Blog

    Ich nehme wohl ein Protein-Shake mit frischen Erdbeeren. Hört sich für mich fast nach einem Milchshake an, wenn auch etwas fester. Aber ich bin froh, dass ich keine Diät damit machen muss. Ich würde schlicht nicht satt werden 🙂
    Liebe Grüße,
    Tanja

  • Eva

    Ich trinke gerne hin und wieder Shakes, mit Joghurt, Haferflocken, Nüssen, Obst etc. Sie sind wirklich richtige Sattmacher. Dass man aber auch Hüttenkäse anstatt Yoghurt nehmen könnte, auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Das muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Liebe Grüße!
    Eva kürzlich veröffentlicht…FastMy Profile

  • Alisia Clark

    Hallöchen 🙂

    Das klingt ja echt einfach! 😀 Da lohnt es sich doch mal das nachzumachen 🙂 Mir fällt gerade auf, dass ich ja echt oft selber so ein Proteinshake mache, wenn ich mal gerade keine Zeit habe zu kochen 🙂 Von den Fertigpulvern halte ich ja nicht so viel, genau weil man nicht weiß was wirklich drinnen ist aber so weiß man das ja. Mit dem Eiswürfel ist mir nie in den Sinn gekommen aber mach ich definitiv das nächste mal!

    Liebe Grüße

    Alisia
    https://www.alisiaswonderworldofbooks.de/

  • Mach mal eine Auszeit

    Wow viele tolle Ideen! Den Proteinshake mit Kaffee werde ich definitiv mal probieren. Vor allem im Sommer. Schön kalt und mit Eiswürfeln. =) Lecker!!
    Für uns ist immer das Problem, die Eiweißquellen ohne Milchprodukte zu bekommen und ohne Fleisch. Aber Kirchererbsen z.B. haben viel Eiweiß. Da holen wir uns gern immer wieder neue Ideen.
    Liebe Grüße
    Lisa

    • MickyJulia

      Hallo Lisa

      es gibt viele Quellen wegen Protein. Habe auf meiner Seite eine Liste mit angaben. Vielleicht was für dich.

  • Tanja L.

    Ich habe noch keine Proteinshakes selber gemacht. Aber die Idee ist eigentlich gut. Ich mag sehr gerne Bananenmilch, da kann ich auch gleich einen Proteinshake draus machen für nach dem Sport.

  • Felix Nawroth

    Ich bin selbst kein Freud von Pulvern und Ergänzungsmitteln. Daher gefällt mir dein Beitrag richtig gut. Ein paar Inspirationen werde ich sicherlich testen. Aber der Magerquark ist ein wirklicher Alleskönner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung