Magenbypass,  Ernährungsprotokoll

Ohne zu Hungern abnehmen!

Abnehmen, viele denken ja das, wenn ich nicht mehr esse oder weniger, dass ich dann abnehme. Aber das stimmt nur bedingt. Denn wir verlieren eher Muskelmasse und Wasser und der Körper geht dann auf die Reserven zurück und fährt in den Sparmodus. Und, wenn man Hunger ist niemand damit geholfen. Es wird dann eher schlimmer. Man bekommt Heißhunger und vor allem wird der Stoffwechsel langsamer und damit wird damit genau das Gegenteil erzielt „Man nimmt leichter zu!“

Ein paar Anregungen gebe ich euch, wie man am besten alles gestalten kann, damit man weiter abnimmt. Es ist eigentlich einfach und leicht, auch wenn man das meiste erst lernen muss. Habt ihr noch mehr Tipps? Dann schreibt mir gerne.

Keine Mahlzeiten auslassen!

Oft denkt man man kann eine Mahlzeit auslässt und man nimmt ja ab. Aber falsch, wenn man eine Mahlzeit auslässt, kurbelt das den Energiesparmodus des Körpers an. Kurz gesagt der Körper fängt an weniger Energie zu verbrauchen. Und die nächste Mahlzeit wird dann üppiger ausfallen, weil der Hunger größer ist.

Unser Körper lagert Fett ein, um sich für schlechte Zeiten vorzubereiten, anstatt die aufgenommenen Kalorien in Energie umzuwandeln. Diese Fetteinlagerungen erhöhen noch das Risiko für eine Fettleber und Herzkrankheiten.

Diese Gründe führen zu einer Gewichtszunahme, wenn man eine Mahlzeit auslässt

  • Wer gesund und dauerhaft abnehmen möchte, sollte man Frühstück, Mittagessen und Abendessen als Mahlzeit einnehmen und sollte auch kleine Zwischenmahlzeiten essen.
  • So nehmen wir alle benötigten Nährstoffe auf und man hält den Stoffwechsel in Schwung.

Ballaststoffe sind sehr wichtig!

Esse viele Ballaststoffe wie Obst und Gemüse. Diese sind neben den Vitaminen auch sättigend und verhindern, dass man gleich wieder Hunger bekommt. Wenn man genug Ballaststoffe isst, kann sich sicher sein, dass die Nahrung länger braucht, um den Dünndarm zu passieren. Die Aufnahme von Glukose, Fetten und Aminosäuren werden verlangsamt.

Ballaststoffe fördern die Produktion von Galle und der Cholesterinspiegel wird reduziert, zudem ist es für die Darmentleerung eine Erleichterung.
So kann man abnehmen ohne zu Hungern, wenn man täglich ausreichend Ballaststoffe in der Nahrung aufnimmt. Das sind Gemüse, Obst aber auch Vollkornprodukte, in denen diese Ballaststoffe sind.

Qualität statt Quantität von der Nahrung!

Hört sich komisch an, aber Übergewicht ist oft die Folge von einer ungesunden Ernährung. Süßes, gezuckerte Getränke und viel Fett führen dazu, dass Fettreserven eingelagert werden und das Gewicht steigt. Auch unsere Gesundheit leidet drunter.

Daher auf eine gesunde Ernährung achten und auf kalorienreiche Snacks zu 95 % verzichten. Der tägliche Ernährungsplan sollte hochwertige Nährstoffquellen enthalten. Obst und Gemüse sollten 5 Portionen am Tag sein und auch Vollkornprodukte sollten auf der Liste stehen.

  • Obst
  • Vollkornkekse
  • Gemüse
  • Fettarmes Eiweiß
  • Milch und Milchprodukte
  • Vollkornprodukte
  • Schokolade mit mindestens 70% Kakaogehalt
  • Nüsse und Samen

Bei schwäche für süße und salzige Nahrung und das Verlangen danach kann man in sehr kleiner Menge sich was gönnen, tut man das nicht bekommt man Heißhunger darauf. Es gibt auch hausgemachte Alternativen, die man gut nutzen kann:

• Honig nutzen zum Süßen von Speisen und Tee.
• Selber Knabbereien zu Hause machen mit Kräutern als Gewürze oder trockne doch mal Käse.
• Obst verwenden für unterschiedliche süße Rezepte und verzichte so gut es geht auf Zucker.

Versuche deine Essgelüste unter Kontrolle zu bekommen

Bist du nervös, nicht gut darauf, einsam oder Kummer oder hast du unkontrollierte Essgelüste? Das sind Auslöser für das Übergewicht. Versuche einfach ein Ernährungstagebuch für dich zu führen mit Smilie darauf, je nachdem wie du dich fühlst. Schreibe dort aber auch alles auf und auch die Menge. Auch Aktivitäten kann man mit aufschreiben. So findet man raus, wo es einen Punkt gibt, an den man Arbeiten kann.

• Essen um Trost zu finden.
• Ablenkung bei Problemen und Sorgen.
• Negative Gefühle die man nicht zulassen möchte.
• Langeweile oder einfach Gewohnheit beim TV.

Um was zu ändern, muss man es wollen und an sich arbeiten. Nehme auch Hilfe in Anspruch, wenn es nicht alleine geht und nur kleine Ziele setzen. Gebe nicht auf wen es zu einem Rückfall kommt, mache weiter und Kämpfe. Es lohnt sich und irgendwann hat man diesen Kampf gewonnen und man kann damit gut und besser umgehen.

Du isst, um zu leben, du lebst nicht, um zu essen!

Trinke immer ausreichend Wasser und Tee!

Wasser bedeutet nicht nur Durst löschen, sondern der Körper besteht zu mehr als 70& aus Wasser. Aber wir vergessen das oft und trinken nicht genug und verwechseln das mit Hunger. Wir bekommen aber auch gesundheitliche Probleme, wenn wir nicht genug Trinken. Trinke über den Tag 2 Liter, wer Operiert ist, mit Magenbypass sollte 30 Minuten vor und nach dem Essen nicht trinken. Sonst immer kleine Mengen und wer das vergisst, nehme dir eine App, die dich erinnert an das Trinken.

Es darf auch mal Zero Getränk sein oder Saft mit stillem Wasser vermischt. Tee und Kaffee sind auch erlaubt. Aber auch hier wegen Zucker vorsichtig sein.

Planen der Mahlzeiten!

Abnehmen ohne das man Hungert erfordert nachdenken und Planen der Mahlzeiten. Mache dir Gedanken was du essen möchtest und überlege, dann was du kochst. Mache deine Gerichte fast nur selber ohne Fix Tüten usw. Dort sind viele Zucker und andere Stoffe drinnen die Dick machen. Es geht auch anders und wenn du Tomatensoße machst, koche mehr und fülle die in saubere Gläser um. Damit kannst du dann verschiedene Gerichte machen.

Schreibe einen Einkaufszettel und kaufe danach ein und gehe nicht mit leerem Magen einkaufen. Das Spart auch auf Dauer etwas an Geld. Probiere beim Kochen auch was Neues aus und du wirst sehen, Hungern muss niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung