Magenbypass,  Stillstand

Magenbypass – Stillstand

Hilfe, ich habe nun die Magenverkleinerung und doch sagt die Waage irgendwann nichts mehr. Stillstand. Was mache ich falsch? Das und noch anderes verunsichert viele und man fragt dann oft den Arzt oder im AZ nach und ist am Ende und verzweifelt. Doch das muss man nicht. Dieses ist ein normaler Verlauf. Ich habe darüber viel gelesen, gehört und mich dann mit der Ernährungsberatung unterhalten und meine Fragen gestellt. Über das Thema schreibe ich heute und hoffe, ich kann euch damit etwas Unsicherheit nehmen.

Wichtig ist eben das man das mit dem AZ bespricht, damit ihr wisst was in einen vorgeht und das es am Ende keinen Stillstand gibt. Auch, wenn die Waage nichts anzeigt. Aber ich erkläre euch das mal, was man sieht und was man wahrnimmt und wie die Wahrheit aussieht.

Was ist, der Stillstand bei der Magenverkleinerung

Nach der Magenverkleinerung fängt der Körper an sich sofort zu verändern. Die ersten Wochen wird man das nicht nur auf der Waage sehen. Das ist ja auch das wichtigste für uns, dass wir das Gewicht runter Bekommen. Das kann in 4 Wochen nur 10 kg sein oder auch mehr sein. Dass ist immer unterschiedlich und kommt auch auf den Körper und das Ausgangsgewicht an. Und natürlich freut man sich über alles, was man auf der Waage sieht. Aber Achtung nicht nur die Waage ist wichtig.

Wichtig ist wie der Körper sich verändert. Das sieht man nach einer Weile und es gibt einen dann Kraft, für die Veränderungen die noch kommen. Ab einer gewissen Zeit merkt man, das man einen „Stillstand“ hat auf der Waage. Aber in Wirklichkeit ist das keiner, denn der Körper verändert sich weiter und man wird schlanker. Warum das so ist? Wir bauen Muskelmasse auf und diese Wiegt natürlich was. Also ist das kein Stillstand, sondern wir nehmen ja weiter ab.

Neben der Waage sollte man sich auch mit meinem Maßband vermessen. Alles schön in einem Buch aufschreiben und du siehst dann wie die Wirklichkeit aussieht. Das man auch was verliert, wenn das Gewicht nicht heruntergeht auf der Waage.

Ernährungsplan muss man weiterführen

Wichtig ist aber, das man immer sein Ernährungsplan führt und wenn man dann einen Stillstand hat und das mit dem AZ bespricht, kann man das Vorlegen und mit einer Ernährungsberatung das Durchgehen, ob man vielleicht einen Fehler macht. So kann man alles nachvollziehen und evtl. was verändern, wenn es nötig ist.

Bedenke aber, dass es für den Körper eine Höchstleistung ist, diese Magenverkleinerung und die Umstellung. Da braucht der Körper auch mal etwas länger, er muss da ja mitmachen. Daher Fragt euren Arzt, wenn ihr euch unsicher seid. Setzt euch aber nicht unter Druck und vor allem macht euch nicht verrückt. Das ist leicht gesagt ich weiß, aber es schadet einen dann eher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung