Adipositas,  Diabetes,  Schlauchmagen

Diabetes und die Erfolge des Schlauchmagens

Nun sind fast 2 Monate vergangen seit mein Schlauchmagen eingezogen ist. Vorher musste ich 4 x am Tag Insulin spritzen und lag eben auch durch das falsche Essen bei 220 bis 280 beim Messen. Es war immer schwer für mich erst Messen und dann das Insulin spritzen. Nehmen musste ich seit 2018 seit meiner ansteckenden Grippe als ich im Krankenhaus musste, 14 Tage unter Quarantäne. Dort hat man mich von Tabletten auf Insulin umgestellt. Einmal ein Langzeitinsulin und dann 3x das andere Insulin.

Das Spritzen ist für mich nicht so angenehm gewesen bis ich andere Nadeln genommen habe. Nun war mein Zucker sehr hoch und mit dem Umstellen im Krankenhaus im Januar 2018 auf die 800 kcal. Diät, sank auch mein Blutzucker Spiegel. Ich habe keine Schokolade & Co mehr gegessen und mich umgestellt. Mehr Gemüse und Obst, aber auch mehr Eiweiß. Nach 14 Tagen war mein Blutzuckerspiegel auf 122 runter und mit der Zeit ging er auf 98 runter.

2 Monate nach Schlauchmagen Operation

Jetzt ist mein Blutzuckerwert meistens zwischen 89 und 102 und das auch nach dem Essen ist er nicht höher als 120. Seit Januar also kein Insulin mehr und mir geht es von dieser Seite recht gut. Ich messe zwar immer meinen Blutzucker und auch im Krankenhaus vor dem Essen wurde gemessen aber seit 14 Tagen nicht über 100.

Es liegt am Essen und der Schlauchmagen Operation. Danach ist für mich der Körper auf „Resett“ gestellt und ich empfinde das Essen deutlich anders als früher. Jetzt trinke ich meinen Tee komplett pur, wo früher Zucker oder Süßstoff brauchte. Gut mit Stillen Wasser habe ich immer noch Probleme, aber da gibt es Schorlen oder Wasser mit Geschmack. Ich bin seid der Operation schon beim Diabetes viel besser brauche kein Insulin, aber auch keine Tabletten mehr.

Es ist eine Begleitkrankheit Diabetes, ich bin auch weiter Diabetiker nur brauche ich nichts mehr an Medikamente. Durch das gesunde Essen und der Verzicht auf Süßes haben, das mit der Verbindung vom Schlauchmagen haben das möglich gemacht.

Ich werde natürlich weiter berichten und freue mich auf weitere Vortschritte.

Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Bild von Tesa Robbins auf Pixabay

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung